9. Juli 2016 Berlin, Theater-Angebot für Menschen mit Tics

Theater spielen – neue Lebensgeister wecken!

Kommen Sie zur Info-Veranstaltung am Samstag, 9.Juli 2016, 16:00–18:30 Uhr ins Kieztheater BühnenRausch Berlin

Prenzlauer Berg, Erich-Weinert-Str.27, Ecke Greifenhagener Str., nahe U-und S-Bhf. Schönhauser Allee.

Durchführung und Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Wendlandt

Anmeldung erwünscht unter:
kontakt@wolfgangwendlandt.de oder +49 30 795 83

Flyer zur Info-Veranstaltung


Sehr geehrte Damen und Herren!!

Haben Sie Lust, an einer Theatergruppe für Tourette-Betroffene teilzunehmen?
Möchten Sie in die Grundlagen des Improvisationstheaters eingeführt werden und endlich einmal selber auf einer richtigen Theaterbühne stehen?
Und dabei auch mit Stimme und Bewegung, mit Rhythmus und Gesang experimentieren?

Erfüllen Sie sich diesen Traum – oder dieses kleine aufregende Abenteuer!!

Es sind keine Vorerfahrungen erforderlich. Ein kostenloses Spielangebot steht für Sie bereit. Dazu können wir eine richtige Bühne in einem Kietz-Theater in Prenzlauer Berg nutzen, den BühnenRausch.

Im Rahmen der Informationsveranstaltung für Menschen mit Tourette-Syndrom erfahren Sie weitere Einzelheiten zum geplanten Theaterprojekt. Gemeinsam werden wir klären, ob sich eine kontinuierliche, wöchentliche Spielgruppe bilden kann oder ob wir unsere Theaterarbeit als Workshop-Veranstaltung am Wochenende starten werden.

Alle Interessenten sind herzlich willkommen, Betroffene und Angehörige, Fachleute und Unentschlossene!!

Ich freue mich auf Sie!
Herzlichen Gruß

Wolfgang Wendlandt


Prof. Dr. Wolfgang Wendlandt ist Psychologischer Psychotherapeut und seit langer Zeit Playbackschauspieler und Improvisationsmusiker
(www.playback-theater-berlin.de). Er leitet ein Theaterensemble (www.tumoristen.de) und ist seit Jahren in der Gruppenarbeit und in der Selbsthilfe engagiert (http://www.wolfgangwendlandt.de/).

Improvisationstheater beflügelt die Lebensgeister, weckt Spontaneität und Lebensfreude und hilft uns, eigene Stärken zu entdecken und auszuspielen (nicht nur auf der Bühne). Unvorbereitet, aus dem gemeinsamen Spiel heraus, und getragen durch die persönlichen Geschichten der TeilnehmerInnen, entwickeln wir Szenen und kleine Geschichten. Nichts muss geplant werden, alles entsteht im Moment.