Aktuelle Studien zu Tics/Tourette & Komorbiditäten MHH Hannover

Tic-Studienübersicht Medizinische Hochschule Hannover

Die Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sucht Patienten mit Tourette-Syndrom/Tic-Störung, die an Studien teilnehmen möchten.


Sativex-Studie

Bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) wurde der Antrag auf Förderung einer Studie zur Prüfung der Wirksamkeit des Cannabismedikamentes Sativex, initiiert von Frau Prof. Kirsten Müller-Vahl von der Medizinischen Hochschule Hannover, bewilligt. Patienten mit chron. Tic-Störung bzw. Tourette-Syndrom können sich weiter auf einer „Interessierten-Liste“ eintragen lassen. Der Beginn der Studie ist für das Frühjahr 2017 vorgesehen. Alle Interessenten werden vor dem Start benachrichtigt.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Strasse-Nr (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Telefon (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich habe Interesse an einer Studie mit dem Cannabis-basierten Medikament SATIVEX® teilzunehmen und bitte um Aufnahme in Ihre Liste. Ich bin einverstanden, das sich die MH Hannover mit mir in Verbindung setzt.

captcha


Studie zur Therapie mit dem Online Habit-Reversal-Training (HRT)

MHH startet Online-Intervention zur Behandlung von Tic-Störung und Tourette-Syndrom. Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) hat in Zusammenarbeit mit Minddistrict eine Online-Intervention zur Behandlung von Tic-Störung und Tourette-Syndrom entwickelt. Das in der Face-to-face-Behandlung bewährte Habit Reversal Training (HRT) wurde dabei zu einem internetbasierten Therapieangebot weiterentwickelt. Die Wirksamkeit dieses Online-Trainings ‚Online Tics‘ wird ab jetzt in einer randomisierten kontrollierten Studie überprüft.

Betroffene, die an einer Teilnahme interessiert sind, können zu Frau Professorin Dr. Kirsten Müller-Vahl Kontakt aufnehmen:

Kontakt:
Prof. Dr. Kirsten Müller-Vahl
Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie
Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
Tel.:05115323551/-5258

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Strasse-Nr (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Telefon (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich habe Interesse daran an der Studie zur Therapie mit dem Online Habit-Reversal-Training (HRT) teilzunehmen und bitte um Aufnahme in Ihre Liste. Ich bin einverstanden, das sich die MH Hannover mit mir in Verbindung setzt.

captcha


Studie Tiefe Hirnstimulation zur Behandlung des Tourette-Syndrom

Die Tiefe Hirnstimulation ist eine moderne operative Behandlung, bei der dem Patienten Elektroden ins Gehirn implantiert werden, um neurologische oder psychiatrische Erkrankungen wie M. Parkinson, Zittern, Dystonie, Zwangsstörung und Kopfschmerz zu behandeln. Das populär Hirnschrittmacher genannte System führt durch minimale elektrische Impulse zu einer Stimulation eng umgrenzter Hirnareale und kann dadurch krankheitsbedingte Fehlsteuerungen des Gehirns korrigieren. Weltweit wurden in den letzten Jahren ca. 50.000 Patienten mit einem solchen Hirnschrittmacher operativ behandelt.

Seit wenigen Jahren mehren sich Hinweise, dass die Tiefe Hirnstimulation auch für Patienten mit schwerem Tourette-Syndrom, bei denen andere Therapien erfolglos blieben, eine sinnvolle und wirksame Behandlungsalternative darstellt. An der Medizinischen Hochschule Hannover wird nun unter Leitung von Frau Prof. Dr. Kirsten Müller-Vahl (Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie) und Herrn Prof. Dr. Joachim Krauss (Neurochirurgische Klinik) eine Studie zur Tiefen Hirnstimulation bei Menschen mit schwerem Tourette-Syndrom durchgeführt. Die Studie soll klären, ob, in welchem Ausmaß und bei welchen Symptomen die Tiefe Hirnstimulation bei Patienten mit Tourette-Syndrom wirksam ist.

Volljährige Patienten, bei denen ein ausgeprägtes Tourette-Syndrom besteht, können sich zur Beratung hinsichtlich einer Tiefen Hirnstimulation und einer Studienteilnahme mit uns in Verbindung setzen (Tel.: 05115323551, E-mail: mueller-vahl.kirsten@mh-hannover.de) oder einen persönlichen Vorstellungstermin in der Tourette-Sprechstunde (Tel.: 05115323551) vereinbaren.