Forschung

10 Suchergebnisse

Weltweit suchen wir für Sie nach neuen Forschungsergebnissen zu Tics und Tourette, aber auch zu den komorbiden Störungen. Diese übersetzen und veröffentlichen wir bereits seit Dezember 2006 in regelmäßigen Abständen für unsere Mitglieder und Besucher unserer Homepage.

Bereits an die 300 dieser übersetzten Abstracts stehen in unserer Forschungsdatenbank zur Verfügung. Wir bedanken uns hierfür ganz herzlich bei unserem Mitglied, Frau Dr. Karin Malisch aus Freiburg.

Die Studienergebnisse sind thematisch sortiert unter dem rechtem Menuepunkt “Forschung” zu finden: Bildgebung, Genetik, Grundlagenforschung, Prävalenz, Intellekt, Diagnostik, Alternative Therapien, Medikation, Tourette und Komorbiditäten.
Was sind Abstracts?

Abstracts sind Zusammenfassungen zu Forschungsergebnissen, die kurz und bündig folgende Inhalte haben:

– Darstellung des Themas
– Fragestellung
– Methode
– Hauptergebnisse
– Fazit

Die Auswahl der Abstracts im Menü rechts “Forschung” erstreckt sich über alle Themen, die in Zusammenhang mit Tics stehen. Manche Abstracts sind allgemeinverständlich, andere sind eher für Mediziner geeignet.

26. Aug 2016

Helfen Sie mit! Preis für den “best research topic completed in 2016“

Wir brauchen Ihre Hilfe! Die Europäische Gesellschaft zur Erforschung des Tourette-Syndroms (ESSTS) – vertreten durch die Professorinnen Kirsten Müller-Vahl (aus der Medzinischen Hochschule Hannover) und Peristera Paschou (aus Griechenland) -veröffentlicht in diesem Jahr zu einem Sonderheft bei Frontiers unter dem Titel “The neurobiology and genetics of Gilles de la Tourette Syndrome” Forschungsbeiträge zum Tourette-Syndrom. Den […]
Weiterlesen
7. Jun 2016

Verhaltenstherapeutische Behandlung der Tics von Zuhause aus!

Studie ONLINE-TICS Die Studie, initiiert durch die MHH Hannover,  Frau Prof. Kirsten Müller-Vahl möchte Personen mit Tourette-Syndrom und anderen chronischen Tic-Störungen eine verhaltenstherapeutische Behandlung ihrer Tics mit HRT/CBIT von Zuhause aus ermöglichen! Es besteht die Überzeugung, dass eine Behandlung mittels HRT/CBIT via Internet genauso erfolgreich ist, wie die bisher praktizierte, herkömmliche Verhaltenstherapie durch einen Therapeuten […]
Weiterlesen
28. Aug 2015

Gesunde Probanden für die Studie “Tourette-Syndrom und Allergie” gesucht

Studienaufruf der LMU, Klinikum der Universität München Gesunde Probanden für die Studie “Tourette-Syndrom und Allergie” gesucht Ziel dieser Studie ist es, den Einfluss von allergischen Reaktionen auf die Symptomatik und Therapiemöglichkeiten des Tourette-Syndroms zu untersuchen. Zum Abschluss der Studie werden dringend noch gesunde Probanden (Lebenspartner, Freunde, Angehörige) gesucht. - > Weitere Informationen zur Studie
Weiterlesen
13. Mai 2015

Studie zur Behandlung des Tourette-Syndroms mit dem Cannabis-basierten Medikament SATIVEX®

Wir brauchen JETZT Ihre Unterstützung!!! Es gibt zahlreiche Hinweise darauf, dass Cannabis bzw. Medikamente auf Cannabisbasis – wie Dronabinol und Sativex – zu einer deutlichen Verbesserung zahlreicher Symptome des Tourette-Syndroms führen. Bisher wurden weltweit allerdings nur 2 kleine Studien durchgeführt, in denen die Wirkung und Verträglichkeit von Dronabinol (THC) bei erwachsenen Patienten mit Tourette-Syndrom nachgewiesen […]
Weiterlesen
3. Mai 2014

Aktuelle Studien zu Tics/Tourette & Komorbiditäten Uni Dresden

Studienübersicht Kinder- und Jugendpsychiatrie Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden Jede Studie gliedert sich in eine oder mehrere Studienvisiten, in denen verschiedene, auf die Studie zugeschnittene Untersuchungsmethoden angewandt werdden. Das können u.a. sein: Anamnesegespräche und Fragebogenerhebung (Kind und Eltern), bildgebende Verfahren (EEG und fMRT) zur Messung der Hirnaktivität, computergestützte Testverfahren oder Blutuntersuchungen zur Bestimmung hormoneller Parameter. […]
Weiterlesen
3. Apr 2014

Aktuelle Studien zu Tics/Tourette & Komorbiditäten MHH Hannover

Tic-Studienübersicht Medizinische Hochschule Hannover Die Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sucht Patienten mit Tourette-Syndrom/Tic-Störung, die an Studien teilnehmen möchten. Sativex-Studie Bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) wurde der Antrag auf Förderung einer Studie zur Prüfung der Wirksamkeit des Cannabismedikamentes Sativex, initiiert von Frau Prof. Kirsten Müller-Vahl von der Medizinischen Hochschule […]
Weiterlesen
2. Jan 2014

Klinische Studien

Warum klinische Studien? Medizinische Erkenntnisse und neue Medikamente fallen nicht vom Himmel, sondern sind das Ergebnis langwieriger und sorgfältiger Forschungsarbeit. Bei der Entwicklung eines Arzneimittels zur späteren Anwendung am kranken Menschen ist die Durchführung klinischer Prüfungen an Probanden (gesunde Studienteilnehmer) und Patienten mit Symptomen oder Erkrankungen unumgänglich. Damit wird der wissenschaftliche Nachweis geführt, dass dieses […]
Weiterlesen
3. Sep 2013

Aktuelle Studien zu Tics/Tourette & Komorbiditäten Uni Köln

Studie zur Tiefen Hirnstimulation bei Tourette-Syndrom an der Uniklinik Köln Für eine Studie im Rahmen der Klinischen Forschergr uppe 219 (http://neurologie-psychiatrie.uk- koeln.de/neurologie/forschung/assoziierte-projekte2 /klinische-forschergruppe-219-dfg), gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft ( www.dfg.de ) werden aktuell volljährige Patienten mit schwerem Tourette-Syndrom gesucht, die ein grundsätzliches Interesse an der Behandlung mit Tiefer Hirnstimulation haben. Interessierte können sich in der […]
Weiterlesen
1. Feb 2011

Tourette-Syndrom: Immunerkrankung, Entzündung oder Neuroakanthozytose?

Zusammenfassend lassen sich vier Hypothesen beschreiben: Unspezifische chronische Entzündungsreaktion bei den Tourette-Patienten, Einfluss des zellulären Immunsystems auf das Tourette-Syndrom, Autoimmunhypothese, Ähnlichkeiten mit dem Krankheitsbild der Chorea-Akanthozytose Dissertation, LMU München: Medizinische Fakultät, Resch, Romana (2007) http://edoc.ub.uni-muenchen.de/6856/  
Weiterlesen
9. Apr 2008

Tiefe Hirnstimulation

Ein heilsamer Stachel fürs kranke Gehirn? Erste Daten sind vorhanden, doch die Psychiater bleiben vorsichtig: Sollten künftig auch Depression und Schizophrenie öfter mit stimulierenden Elektroden im Kopf kuriert werden? mehr darüber lesen:  
Weiterlesen