Aktuell lfd. Studien

Möchten Sie an klinischen Studien zu Tic-Störungen und Tourette-Syndrom teilnehmen?

© V. Yakobchuk - fotolia.com

© V. Yakobchuk – fotolia.com

Jede Studie gliedert sich in eine oder mehrere Studienvisiten, in denen verschiedene, auf die Studie zugeschnittene Untersuchungsmethoden angewandt werdden. Das können u.a. sein: Anamnesegespräche und Fragebogenerhebung (Kind und Eltern), bildgebende Verfahren (EEG und fMRT) zur Messung der Hirnaktivität, computergestützte Testverfahren oder Blutuntersuchungen zur Bestimmung hormoneller Parameter.

Alle Teilnehmer profitieren von der ausführlichen Diagnostik, an die wir bei Bedarf auch eine Behandlung in unserer Klinik anschließen können.


Studienübersicht Kinder- und Jugendpsychiatrie Universitätsklinikum
Carl Gustav Carus Dresden

weiter: http://iv-ts.de/news/aktuelle-studien-zu-ticstourette-komorbiditaeten/

Studieninformation als  pdf


Studien an der Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)

Die MHH sucht Patienten mit Tourette-Syndrom, die an einen klinischen Studien teilnehmen möchten.

Studie zur Behandlung des Tourette-Syndroms mit dem Cannabis-basierten Medikament SATIVEX®

Es gibt zahlreiche Hinweise darauf, dass Cannabis bzw. Medikamente auf Cannabisbasis – wie Dronabinol und Sativex – zu einer deutlichen Verbesserung zahlreicher Symptome des Tourette-Syndroms führen. Bisher wurden weltweit allerdings nur 2 kleine Studien durchgeführt, in denen die Wirkung und Verträglichkeit von Dronabinol (THC) bei erwachsenen Patienten mit Tourette-Syndrom nachgewiesen wurde. Die Krankenkassen lehnen eine Kostenübernahme für diese Medikamente häufig mit dem Hinweis ab, dass die Wirksamkeit noch nicht erwiesen sei. Viele Personen mit Tourette-Syndrom führen daher eine (legale oder illegale) Selbsttherapie mit Cannabis durch.
Frau Prof. Dr. Kirsten Müller-Vahl von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) plant eine große Studie, in der die Wirkung und Verträglichkeit des Cannabis-basierten Medikamentes SATIVEX® (Nabiximols: Kombination aus THC (=Tetrahydrocannabinol) und CBD (=Cannabidiol)) bei erwachsenen Personen mit Tourette-Syndrom untersucht werden soll. Damit die Studie aussagekräftig ist und die Kostenerstattung durch die Krankenkassen erleichtert wird, sollen insgesamt 96 Patienten in 5 großen deutschen Tourette-Zentren (Hannover, Lübeck, München, Ulm, Aachen) teilnehmen. 2/3 der Patienten werden für 3 Monate mit SATIVEX® behandelt, 1/3 der Patienten erhält zunächst ein Placebo (Scheinmedikament) – zu einem späteren Zeitpunkt ist aber ebenfalls eine 3-monatige Behandlung mit SATIVEX® möglich. Selbstverständlich ist die Studienteilnahme kostenfrei.
Um diese Studie finanzieren zu können, hatte das Team von Frau Prof. Müller-Vahl bereits 2014 einen Förderantrag an die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gestellt. Dieser Antrag wurde aber abgelehnt, da bezweifelt wurde, dass es gelingen werde, innerhalb von 2 Jahren 96 StudienteilnehmerInnen zu finden.

Sie können diese Studie schon jetzt unterstützen!!!!!
Wenn Sie sich grundsätzlich eine Studienteilnahme vorstellen können, so können Sie uns bereits HEUTE konkret dadurch unterstützen, indem Sie uns Ihr Interesse (unverbindlich) über das nachfolgende Formular mitteilen.

Sollten schon heute mehr als 100 Personen mit Tourette-Syndrom (> 18 Jahre) Interesse an einer Studienteilnahme bekunden, so könnte der Förderantrag nicht erneut mit dem Hinweis abgelehnt werden, dass keine Studienteilnehmer gefunden würden.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Strasse-Nr (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Telefon (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich habe Interesse an einer Studie mit dem Cannabis-basierten Medikament SATIVEX® teilzunehmen und bitte um Aufnahme in Ihre Liste. Ich bin einverstanden, das sich die MH Hannover mit mir in Verbindung setzt.

captcha

 

Weitere Studien der Medizinischen Hochschule Hannover


Studienaufrufe der LMU, Klinikum der Universität München

Gesunde Probanden für die Studie “Tourette-Syndrom und Allergie” gesucht

Ziel dieser Studie ist es, den Einfluss von allergischen Reaktionen auf die Symptomatik und Therapiemöglichkeiten des Tourette-Syndroms zu untersuchen. Zum Abschluss der Studie werden dringend noch gesunde Probanden (Lebenspartner, Freunde, Angehörige) gesucht.

- > Weitere Informationen zur Studie

Studie Transkranielle Gleichstromstimulation (transcranial direct current stimulation – tDCS) beim Tourette-Syndrom

Studieninformation pdf


Studie Universitätsklinikum Köln

Studienübersicht – Tiefe Hirnstimulation