Ecopipam-Studie beim Tourette-Syndrom

In der „Ecopipam-Studie“ wird untersucht, ob das neue Prüfmedikament Ecopipam bei Kindern und Jugendlichen mit Tourette-Syndrom zu einer Tic-Reduktion führt.

Wenn Ihr Kind das Tourette-Syndrom hat, wissen Sie, dass körperliche (motorische) und verbale (vokale) Tics frustrierend sein können, weil sie unvorhersehbar und störend sind. Unabhängig davon, wie oft Tic s auftreten oder wie ausgeprägt sie sind, können sie schwer zu behandeln sein. In dieser Studie wird ein Prüfmedikament (ein „selektiver D1-Dopaminrezeptorblocker“) namens Ecopipam untersucht, um herauszufinden, ob Ecopipam bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 17 Jahren wirksam ist und zu einer Verminderung der Tics führt.

Eine Studienteilnahme ist möglich, wenn alle Ein- und Ausschlusskriterien erfüllt werden. Kontaktieren Sie uns gern, ob diese Studie für Ihr Kind infrage kommen könnte. Weitere Informationen finden Sie hier:

Kontakt bei Teilnahmewunsch

Medizinische Hochschule Hannover
Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover

Telefon: 0511-532-5524
Email: tourette-studien@mh-hannover.de mit Betreff: Ecopipam


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen