EIN TICK ANDERS (Kinofilm mit Jasna Fritzi Baur)

„EIN TICK ANDERS“ ist eine anarchische und sehr warmherzige Komödie über Familie, Liebe, Toleranz und die große Herausforderung eben einen Tick anders zu sein.

Handlung:

Eva ist 17 Jahre alt,  sie leidet unter dem Tourette-Syndrom. Wegen ihrer ständigen Ticks brach sie die Schule ab. Sie liebt die Einsamkeit im Wald, wo sie sich sicher fühlt.

Ihr Leben gerät allerdings völlig aus den Fugen, als sie im Wald eine Leiche findet, ihr Vater zudem arbeitslos wird und die Familie nach Berlin umziehen muss. Eva ist gezwungen, sich einen Job zu suchen, um sich das Leben in ihrem Heimatort finanzieren zu können. Sie mächte nicht mit ihren Eltern in die Großstadt ziehen. Da die Suche nach einem Arbeitsplatz wegen ihrer Ticks scheitert, kommt sie mit ihrem durchgeknallten Onkel Bernie auf die Idee, an einem Gesangscasting teilzunehmen.

Der gemeinsam komponierte Song „Arschlicht“ findet nicht die Gunst der Jury.

Bestellen bei Amazon:

Trailer zum Film


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen