Frankfurter Allgemeine, Tourette in der Social-Media-Welt

Neurologe im Interview: „Einige Leute simulieren Tourette nur“

Tourette-Patienten werden oft mit obszönen Beleidigungen und anzüglichen Gesten in Verbindung gebracht. Doch ein erfahrener Neurologe sagt: Viele, die sich als Betroffene zeigen, leiden gar nicht daran.

Der Artikel erschien in der Frankfurter Allgemeine am Sonntag – F.A.S., Erstveröffentlichung am 21.07.2019, Autorin Lucia Schmidt

Prof. Alexander Münchau ist Leiter der Stiftungsprofessur Bewegungsstörungen und Neuropsychiatrie bei Kindern und Erwachsenen am Institut für Neurogenetik der Universität zu Lübeck, Sprecher der Forschungsgruppe „TEC4Tic“ – Cognitive theory for Tourette syndrome und des Lübecker Zentrums für seltene Erkrankungen.

Für den kompletten Artikel bitte hier klicken

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen