Globus pallidus

>Kerngebiet der >Basalganglien, wird in den Globos pallidus internus (GPI) und den Globus pallidus externus (GPE) unterteilt; der GPI stellt den Ausgang des Basalganglien-Achaltkreises dar und ist mit dem >Thalamus verbunden. Höhere Aktivität des GPI führt über den >Neurotransmittter >GABA zu einer niedrigeren Aktivität des Thalamus und damit zu einer Bewegungshemmung. Der GPE ist eine Zwischenstation des Basalganglien-Schaltkreises und hat eine bewegungsfördernde Funktion.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen