Forschung zu Tourette

18 Suchergebnisse

Weltweit suchen wir für Sie nach neuen Forschungsergebnissen zu Tics und Tourette, aber auch zu den komorbiden Störungen. Diese übersetzen und veröffentlichen wir bereits seit Dezember 2006 in regelmäßigen Abständen für unsere Mitglieder und Besucher unserer Homepage.

27. Okt 2017

Europäische Forschungsumfrage 2017 zum Tourette-Syndrom

Zum ersten Mal sind Tourette-Syndrom Betroffene und ihre Familien über alle EU Länder hinweg eingeladen uns mitzuteilen, wo ihrer Meinung nach der Fokus in der Tourette Forschung liegen sollte. Diese Umfrage ist für TS Betroffene und ihre Angehörigen konzipiert und anonym. Die Ergebnisse werden bei der Jahrestagung 2018 der Europäischen Gesellschaft zur Erforschung des Tourette-Syndroms […]
Mehr erfahren
6. Sep 2017

Forschungsprojekt „Integrativer Cannabisgebrauch“

Seit Mai 2017 arbeiten Frau Prof. Barsch und Ihre Mitarbeiter an der Hochschule Merseburg, im Fachbereich Soziale Arbeit, Medien und Kultur, an einem Forschungsprojekt, das sich der gesundheitsorientierten Verwendung von Cannabis widmet. Zentrale Fragestellung ist, wie es Cannabismedizin-PatientInnen gelingt, Cannabis so in ihr Leben zu integrieren, dass sie eine hohe Lebensqualität erfahren und möglichst wenig […]
Mehr erfahren
25. Apr 2017

Studie Habituelles Lernen bei Erwachsenen UKSH Lübeck

Probanden für Studie gesucht, die derzeit Tics haben, oder in der Kindheit Tics hatten Für eine Studie zur Untersuchung von Lernprozessen suchen wir Erwachsene mit Tics, sowie Erwachsene, die im Kindesalter (<18 Jahren) Tics hatten und nun keine mehr haben. Die Studie dauert 3 Stunden, die Fahrtkosten werden erstattet (Kosten des Bahntickets bzw. 30ct/km bei […]
Mehr erfahren
4. Jan 2017

Online-Untersuchung zum Vorgefühl von Tics bei Patienten mit Gilles de la Tourette-Syndrom

Die Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sucht Patienten mit Tourette-Syndrom/Tic-Störung, die an Studien teilnehmen möchten. Untersuchung zum Vorgefühl von Tics bei Patienten mit Gilles de la Tourette-Syndrom Hiermit möchten wir Sie auf eine Studie, die aktuell in der Tourette-Sprechstunde an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) durchgeführt wird, aufmerksam machen. […]
Mehr erfahren
28. Nov 2016

Teilnehmer für die online-Fragebogenstudie zu Tic-Störungen gesucht

Studie: „Häufigkeit von bestimmten Tics bei Patienten mit Tic-Störungen“ Hintergrund der Studie Bisher gibt es weltweit noch keine Prävalenzdaten (Daten zu Häufigkeit des Auftretens) der Koprographie. Koprographie gehört neben Koprolalie und Kopropraxie zu den Koprophänomenen und beinhaltet das Schreiben von Schimpfwörtern oder obszönen Wörtern oder auch das Zeichnen oder Malen von obszönen oder vulgären Bildern […]
Mehr erfahren
14. Jun 2015

Fahreignung bei Tourette-Syndrom

Neue Studie der LMU, Klinikum der Universität München Fahreignung bei Tourette-Syndrom Es existieren praktisch keine wissenschaftlichen Arbeiten zu diesem Thema. Dementsprechend ist sowohl bei behandelnden Ärzten wie auch beim Gesetzgeber eine nicht unerhebliche Verunsicherung bezüglich der Frage: „Kann / darf ein Tourette-Patient ein Fahrzeug führen?“ bemerkbar. Mit dieser Untersuchung soll ein Datengrundstock geschaffen werden, der […]
Mehr erfahren
2. Jan 2014

Klinische Studien

Warum klinische Studien? Medizinische Erkenntnisse und neue Medikamente fallen nicht vom Himmel, sondern sind das Ergebnis langwieriger und sorgfältiger Forschungsarbeit. Bei der Entwicklung eines Arzneimittels zur späteren Anwendung am kranken Menschen ist die Durchführung klinischer Prüfungen an Probanden (gesunde Studienteilnehmer) und Patienten mit Symptomen oder Erkrankungen unumgänglich. Damit wird der wissenschaftliche Nachweis geführt, dass dieses […]
Mehr erfahren
1. Feb 2011

Tourette-Syndrom: Immunerkrankung, Entzündung oder Neuroakanthozytose?

Zusammenfassend lassen sich vier Hypothesen beschreiben: Unspezifische chronische Entzündungsreaktion bei den Tourette-Patienten, Einfluss des zellulären Immunsystems auf das Tourette-Syndrom, Autoimmunhypothese, Ähnlichkeiten mit dem Krankheitsbild der Chorea-Akanthozytose Dissertation, LMU München: Medizinische Fakultät, Resch, Romana (2007) http://edoc.ub.uni-muenchen.de/6856/  
Mehr erfahren
9. Apr 2008

Tiefe Hirnstimulation

Ein heilsamer Stachel fürs kranke Gehirn? Erste Daten sind vorhanden, doch die Psychiater bleiben vorsichtig: Sollten künftig auch Depression und Schizophrenie öfter mit stimulierenden Elektroden im Kopf kuriert werden? mehr darüber lesen:  
Mehr erfahren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen