Literatur & Filme zum Tourette Syndrom

IVTS-Publikationen (Tourette Syndrom Printmedien, DVDs):

    • Tics und Tourette Informationsbroschüre
    • Informations-DVDs für Betroffene, Angehörige, Umfeld
    • Fortbildungs-DVDs für Mediziner, Therapeuten
    • Ratgeber für Eltern
    • Mitglieder-Rundbrief
    • Der Special Effects Mann
      Lebensgeschichte zu Tourette und Partnerschaft
    • Nilo: Ein bärenstarkes Abenteuuer
      Mutmach-Geschichte für Kinder
    • Tims Erwachen
      Geschichte für Kinder, die auf einfühlsame Weise helfen soll, die Tourette Symptomatik besser zu verstehen
    • Lukas oder – Was ist in unserer Klasse los?
      Arbeitsmittel für Vor – und Grundschulen
    • Leitfaden zum Nachteilsausgleich
      Informationsbroschüre
    • Leitfaden Tourette und Behinderung
      Informationsbroschüre
    • Beppos aufregender Arztbesuch
      Kinderbroschüre

    Alle Publikationen können in unserem IVTS-Online-Shop angefordert werden.


    Fachliteratur

    Tourette-Syndrom und andere Tic-Erkrankungen

    2., aktualisierte und erweiterte Auflage
    Paperback, 165 mm x 240 mm
    310 Seiten, 18 S/W Abbildungen, 14 Tabellen
    ISBN: 978-3-95466-099-5
    2014

    Therapieprogramm für Kinder und Jugendliche (THICS)

    von K. Woitecki, M. Döpfner
    ISBN: 978-3-8017-2227-2
    Band 79: 1. Auflage 2015, ca. 220 S., Großformat,
    inkl. CD-ROM


    TV-Reportagen

    http://www.ardmediathek.de/tv/suche?searchText=tourette


    Kinofilme

    Vincent will meer

    Vincent will meer

    Vincent will Meer

    mit Florian David Fitz

    Vincents Mutter wollte vor ihrem Tod noch einmal das Meer sehen. Ihre Asche liegt  in einer Bonbondose unter Vincents Bett. Vincent (Florian David Fitz) will ihr diesen letzten Wunsch unbedingt erfüllen. So wartet Vincent nur noch auf eine Gelegenheit aus dem Heim, in dem er wegen seines Tourette-Syndroms sitzt, auszureißen. Gemeinsam mit der magersüchtigen Marie (Karoline Herfurth), dem zwanghaften Alexander (Johannes Allmayer) und dem geklauten Auto der Heimärztin Dr. Rose (Katharina Müller-Elmau) macht er sich auf dem Weg nach Italien ans Meer. Sein Vater (Heino Ferch) und Frau Dr. Rose heften sich an ihre Fersen. Es beginnt eine abenteuerliche, folgenreiche Reise an deren Ende nur eins sicher ist: Keiner wird je wieder so sein, wie er war. Quelle: http://www.constantin-film.de/1/home/


    The Tic Code

    Miles, 8 Jahre alt, liebt Jazz-Musik. Und er spielt phantastisch Klavier.
    Miles leidet an einer Nervenkrankheit, dem Tourette-Syndrom. Das Tourette Syndrom äußert sich durch unkontrollierbare Tics: Zuckungen, Wahrnehmungsstörungen und Laute, die Miles gar nicht von sich geben will. Als Miles den bekannten Saxophonspieler Tyrone kennenlernt, kann er wegen der Tics zunächst gar nicht spielen. Doch Tyrone hört ihn am nächsten Tag, als Miles nicht ahnt, daß ihm zugesehen wird. Und er nimmt den Jungen unter seine Fittiche – denn auch Tyrone hat das Tourette Syndrom. Er hat es mit Hilfe der Musik in den Griff bekommen und macht nun auch Miles Mut, sein Leben in die Hand zu nehmen…..

    Spielfilm, USA 1997, Gary Winick, 88 Minuten, Farbe
    Altersempfehlung ab 10 J.

    Bezugsquelle Amazon: bitte klicken


    EIN TICK ANDERS

    „EIN TICK ANDERS“ ist eine deutsche Filmkomödie von Regisseur Andi Rogenhagen aus dem Jahr 2011i. Der Film ist berichtet  über Familie, Liebe, Toleranz und die große Herausforderung eben einen Tick anders zu sein.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen